Welche Fallen lauern bei der Selbstpräsentation im Vorstellungsgespräch?

Martin Wehrle Selbstpräsentation

Martin Wehrle antwortet:

Die häufigsten fünf Fallen bei der Selbstpräsentation im Vorstellungsgespräch bzw. Bewerbungsgespräch sind folgende:

 

Falle 1: Sie erzählen als Selbstpräsentation im Vorstellungsgespräch  Ihren Lebenslauf nach. Das ist langweilig.

Tipp: Lassen Sie weg, was für die Stelle irrelevant ist – und geben Sie Beispiele für das, was wirklich zählt (SPF-Formel).

 

Falle 2: Sie setzen in der Selbstpräsentation Ich-bezogenen Schwerpunkte und berichten im Vorstellungsgespräch, was für Sie besonders hilfreich, lehrreich und wichtig war.

Tipp: Nehmen Sie im Bewerbungsgespräch eine Sie-Perspektive ein. Überlegen Sie, was für den künftigen Arbeitgeber wichtig ist. Und sagen Sie Sätze wie: „Sie können profitieren von …“.

 

Falle 3: Sie halten als Selbstpräsentation einen Monolog, ohne dass Ihre Gesprächspartner zu Wort kommen.

Tipp: Stellen Sie im Vorstellungsgespräch gelegentlich kurze Rückfragen, um in Kontakt mit Ihren Gesprächspartnern zu bleiben: „Wollen Sie mehr davon hören? Oder wollen Sie später nachfragen?“ So klären Sie die aktuellen Bedürfnisse und bleiben in Kontakt.

 

Falle 4: Sie erzählen in der Selbstpräsentation im Vorstellungsgespräch vor allem, wann Sie bei der Arbeit den größten Aufwand hatten, zum Beispiel durch Überstunden und besonderes Engagement.

Tipp: Reden Sie nicht in erster Linie vom Aufwand – sondern von Ihren Ergebnissen. Nur darauf kommt es an. Betonen Sie, was Sie für Ihre Firma erreicht haben. Zahlen und Fakten kommen besonders gut.

 

Fehler 5: Sie überschreiten mit Ihrer Selbstpräsentation im Vorstellungsgespräch das Zeitlimit von drei Minuten.

Tipp: Wenn Sie nach der Maximalzeit von drei Minuten noch nicht alles gesagt haben, können Sie z.B. enden mit: „Es gäbe noch etwas Interessantes zu erzählen über meine Erfahrung im Kundenservice. Wenn Sie das interessiert, fragen Sie gerne nach.“

Fit fürs Vorstellungsgespräch?

Hier herausfinden: Jetzt meinen Quick-Check machen!

zum Quick-Check
Hinterlasse einen Kommentar